Mehr BAföG, mehr Chancen

Bedarfssätze? Maximalförderung? Vermögensfreibetrag? Klingt kompliziert, lohnt sich aber: Mit dem neuen Schuljahr bzw. dem kommenden Wintersemester steigt das BAföG für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende. Am 1. August tritt das umfassende Reformpaket des 25. BAföG-Änderungsgesetzes in Kraft. Dadurch wird es substanzielle Verbesserungen bei den BAföG-Leistungen geben. Die Bedarfssätze und Einkommensfreibeträge werden mit der Reform um sieben Prozent erhöht. So steigen nicht nur die Förderungsbeträge, auch der Kreis der BAföG-Empfänger wird sich im Jahresdurchschnitt um rund 110.000 vergrößern. Prognosen zufolge wird damit die Zahl der Geförderten im kommenden Jahr auf den höchsten Wert seit mehr als 30 Jahren anwachsen.




29. Juli 2016

SEMINARE DEHOGA THÜRINGEN 2016


„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“

Laozi, chinesischer Philosoph

 

Seminarort: DEHOGA Thüringen KOMPETENZZENTRUM,

Witterdaer Weg 1, 99092 Erfurt

 




Meister-Bafög - Bundestag beschließt Verbesserungen für Empfänger

Der Bundestag hat am vergangenen Freitag einige finanzielle Verbesserungen beim sogenannten "Meister-Bafög" (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz AFBG) beschlossen. So werden die Förderbeiträge für den Lebensunterhalt und die Lehrgangskosten sowie die Zuschläge für die Kinderbetreuung steigen. Zudem sollen bei einer erfolgreich abgelegten Prüfung zukünftig 40 Prozent des Darlehens für Prüfungs- und Lehrgangsgebühren erlassen werden, bislang waren es 25 Prozent. Zudem soll das AFBG auch für Bachelor-Absolventen geöffnet werden. Der DEHOGA begrüßt die vorgesehenen Verbesserungen zugunsten der Empfänger. Die Änderungen tragen zur Attraktivität der beruflichen Fortbildung zum Meister oder zum Fachwirt bei; es ist zu hoffen, dass die finanziellen Verbesserungen sich positiv auf die Teilnehmerzahlen auswirken. Es ist davon auszugehen, dass der Bundesrat das Gesetz in seiner nächsten Sitzung ebenfalls beschließen wird; es soll zum 1. August 2016 in Kraft treten.



04.03.2016